Hydraulische Spannwerkzeuge

Verzahnungsschaben



Werkstückaufnahmen für
Zahnräder beim Schaben

Die zunehmend wachsenden Qualitäts-
anforderungen bei der schabenden Bearbeitung
von Zahnrädern erfordern immer häufiger den
Einsatz hydraulischer Spanndorne.

Je nach Maschinenausführung werden diese
fest auf die Werkstückspindel montiert oder zwischen Spitzen aufgenommen.

Bei diesem Königdorn® (Abb. rechts), der zwischen zwei Spitzen aufgenommen wird, erfolgt der Werkstückwechsel außerhalb der Maschine. Nach Trennung der beiden Spann- hälften kann das Werkstück gewechselt werden. Das Zentrieren des Werkstücks erfolgt über die Reitstockspitze bei gleichzeitigem axialen Andrücken gegen die Plananlage. Die Rundlaufgenauigkeit beträgt 0,005 mm.





Bei Maschinen mit automatischer Beladung sind die beiden Spanndornhälften jeweils auf die Werkzeugspindel montiert (Abb. unten). Beim Zusammenfahren wird das Werkstück spielfrei gesetzt und gleichzeitig axial gespannt. Die Rundlaufgenauigkeit beträgt bei diesem Beispiel 0,003 mm.
Farbcodierung

grau
Königdorn®
blau/hellblau
Königdorn® (Schnitt)
gelb
Spannbereiche des Königdorn®
rot/hellrot
Werkstück (Schnitt)
grün/hellgrün
Fremdaggregat