History



1946Wilhelm König eröffnet in Wertheim-Bestenheid eine mechanische Werkstatt und Schlosserei. Zu Anfang macht der Betrieb Reparaturarbeiten aller Art und fertigt Abrichtmaschinen für Schreiner und Küfer.
1953Wilhelm König beginnt als Zulieferer mit dem Geschäftsbereich Hydraulik/Ölhydraulik. Bau und Erweiterungen von Produktionshallen folgen.
1974Firmengründer Wilhelm König übergibt die Geschäftsführung seinem Sohn Manfred König.
1978Verdopplung der Beschäftigtenzahl in der vergangenen Dekade auf über 120 Mitarbeiter. Gründung der Main-Tauber-Maschinenbau GmbH als selbstständige Firma für das eigene Produkt – den Königdorn®. Beginn der ersten Baumaßnahmen am neuen Standort „Am Stammholz“ in Bestenheid.
1981Gründung der Wilhelm König GmbH.
1984Der Bundespräsident verleiht dem Unternehmen eine Ehrenurkunde für beispielhafte Leistungen in der Berufsausbildung.
1995Die Main-Tauber-Maschinenbau GmbH wird in König-mtm GmbH umfirmiert.
1998/
1999
Wilhelm König GmbH und König-mtm GmbH produzieren am gemeinsamen Standort „Am Stammholz“.
2000Berufung von Horst König als zweiter Geschäftsführer in der 3. Generation.
2003Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und 14001.
2005Fusion der Produktionsunternehmen Wilhelm König GmbH und König-mtm GmbH zur Wilhelm König Maschinenbau GmbH. Ausgliederung der König-mtm GmbH, Spanntechnik als Vertriebsgesellschaft für die Königdorn®-Produkte.
2006Die Wilhelm König Maschinenbau GmbH liefert den 50.000sten Königdorn® aus; die König-mtm GmbH, Spanntechnik erhält die Auszeichnung als „Registered and Approved Supplier“ durch den Triebwerkhersteller MTU Aero Engines.
2007Auszeichnung mit dem „Suppliers Award“ durch die MTU Aero Engines.